Month: August 2014

August 2014

Processed with VSCOcamWoollenaffairs on RavelryProcessed with VSCOcamProcessed with VSCOcam Processed with VSCOcamProcessed with VSCOcam Processed with VSCOcam Processed with VSCOcam Processed with VSCOcam

 

August was rather eventful:

***

Im August ist so einiges passiert:

  • Ich bin nach Finnland gereist
  • Ich bin jetzt ganz offiziell auch bei Ravelry
  • Vor Kurzem bin ich mit dem Blog hier nach WordPress umgezogen
  • Endlich konnte ich dir meinen fertigen Anna Sudo Cowl präsentieren
  • Und zu guter Letzt: Natürlich habe ich einige gemütliche Stunden mit meinem Garn und den Stricknadeln verbracht. 🙂
Advertisements

List of 10 Green Knitting Projects – Liste der 10 grünen Strickprojekte

 #1

img_20140709_175117

free knitting pattern baby uggs

Hulmønstret trøje

supersoft raglan grøn 1

Yesterday was the first day that felt a little bit like autumn – it was a little chilly biking to work in the morning, the light was different and the air had this distinct smell of autumn – ever so slightly. Somehow the weather in Denmark got it all wrong: It’s still August!

But I refuse to be dragged into autumn mode yet (even though I quite like autumn) and had an urge for lush green colours.
Above you find inspiration for some gorgeous knitting projects – big and small – all in beautiful shades of green.

***

Gestern war der erste Tag, der sich ein kleines bisschen wie Herbst angefühlt hat: Morgens war es ziemlich kühl auf dem Weg zur Arbeit, das Licht war irgendwie anders und die Luft hatte diesen ganz bestimmten Herbstgeruch – so ein ganz kleines bisschen. Irgendwie hat das Wetter in Dänemark etwas mißverstanden: Es ist doch erst August!

Ich weigere mich allerdings jetzt schon in Herbstlaune zu kommen (obwohl ich den Herbst wirklich gerne mag) und hatte abends dann das Bedürfnis nach “Grün” zu stöbern. Oben siehst du das Ergebnis meiner Inspirationssuche: Ein paar tolle Strickprojekte – klein und groß – alle in allen möglichen grünen Nuancen. 

From top left to bottem right / Von oben rechts nach unten links:

  1. Vernetzt by Initiative Handarbeit
  2. Da Green Beanie by StitchyBritt
  3. Bloomsbury, here knitted by Camilla, pattern by Svetlana Volkova
  4. Grüne Miette, here knitted by Katharina, pattern by Andi Satterlund
  5. Knitted Baby Uggs by Abby
  6. Quick Cable Slouch Hat by Azure Knits
  7. Strik i lysegrønt by Coats HP
  8. WATG X Billabong Snood Dogg by Wool and the Gang
  9. Tusindfryds Yndlings Cardigan by Tusindfryd
  10. Super soft raglan trøje, here knitted by garnpusher.dk, pattern by Britta Wilfert

Anna Sudo’s Miri Cowl

miri_loop_1miri_loop_2  miri_loop_4miri_loop_3

This cowl has been a true pleasure to knit. I have mostly been knitting it on my way to work when the weather was bad, so it took a little longer. The pattern is easy enough to be watching TV or listening to podcasts/audio books at the same time, but not too simple to get boring.

You can find the pattern here on Ravelry.

Anna, if you ever read this: Thank you for this lovely pattern. I absolutely adored it and cannot wait for winter to come, so I can finally wear the cowl!

***

Dieser Loop war ein ganz besonders tolles Projekt. Ich hab es zum größten Teil im Bus auf dem Weg zur Arbeit gestrickt wenn das Wetter mal nicht so super war – es hat also etwas länger gedauert.  Die Anleitung ist einfach genug, um nebenbei noch Fernsehen zu schauen oder Podcasts/Hörbücher zu hören, aber trotzdem nicht zu leicht, um langweilig zu werden.

Die Anleitung kannst du hier auf Ravelry finden (leider nur auf Englisch).

Wool Chase in Helsinki – Wolljagd in Helsinki

After our relaxing days in the Finnish wilderness we returned to Helsinki. On Instagram I had inquired about tips about yarn shops in Helsinki and @riikpa gave me some valuable advice (if you are on Instagram check out her profile – she has some gorgeous colourful pictures of her knitting on there!).

Unfortunately we arrived in Helsinki rather late and with only an hour until closing time, I managed to drag Mr. Man to only two yarn stores:

1. Snurre – such a lovely store! And the guy (!) in the store was extremely helpful and inquisitive, asking how I heard about the store, what I was looking for and gave me a presentation of basically every yarn they had. What a service! Embarrassingly enough, I ended up buying a skein of Danish wool. D’oh. But what can I say – it was just so incredibly soft, that I couldn’t say no to that.

2. Fiina Neule – They had a fantastic selection of sock yarn in all kinds of colour combinations, so if you’re into knitting socks and are going to Helsinki anytime soon, do make sure you check this one out!

***

Nach unseren Tagen in der finnischen Wildnis ging es dann zurück nach Helsinki. Bei Instagram hatte ich nachgehorcht, ob jemand wohl ein paar Tipps für mich bezüglich Wollläden hat und tatsächlich hatte @riikpa ein paar tolle Tipps (falls du auf Instagram unterwegs bist, schau dir doch ihr Profil an – sie hat ganz tolle farbenfrohe Bilder von ihren Strickprojekten dort!).

Leider sind wir etwas spät in Helsinki angekommen und es war nur eine Stunde bis Ladenschluss. Aber ich habe es trotzdem geschafft, meinen Liebsten zu zwei Wolläden zu schleppen:

1. Snurre – welch ein süßer Laden! Und der Kerl (!) im Laden war extrem hilfsbereit und neugierig, wie ich denn von ihrem Laden erfahren hatte, was ich denn suchen würde und hab mir so ziemlich jedes Garn einzeln präsentiert. Welch ein Service! Etwas peinlich ist es ja schon, dass ich letztendlich mit einem Knäuel dänischem Garn den Laden verlassen habe. Was soll ich sagen: Die Wolle war einfach so unglaublich weich, dass ich nicht widerstehen konnte!

2. Fiina Neule – Hier gab’s eine riesige Auswahl an Sockenwolle in allen Farbkombinationen. Falls ihr also total auf Socken stricken abfahrt und in der nahen Zukunft nach Helsinki kommt, geht auf jeden Fall hier vorbei!

 

Mini Holiday in Finland – Kurzurlaub in Finnland

If you follow me on Instagram you know that I have just spent a couple of days in Finland.

On an island. In a wooden hut. Without running water or electricity. How lucky it gets dark very late this time of year. 🙂

It was the loveliest (and very much needed) mini holiday, with lots of time to rummage around the forest, pick blueberries, collect chanterelles, lay on the warm stones, go swimming, eat good basic food, play cards…well, you get where I’m headed: Simply relax!

And of course my knitting stuff came along as well. One afternoon I sat on top of the hill and knitted with the most gorgeous view. Never tried anything like it before. That was one of those knitting-is-my-yoga kind of moments. A bit cheesy, I know – but that’s really what it felt like! 🙂

And my boyfriend had even brought me a woollen souvenir from his sailing trip through the Finnish archipelago. No idea on which of the islands he bought it, no idea what the yardage is. The only information I got from him was that the nice farmer lady he bought it from produced it from her own sheep and that is was wool only (and a nice colour as well). 🙂

Have you had a relaxing summer holiday as well or do you still have yours in front of you?

***

Falls du mir auf Instagram folgst, weißt du ja bereits, dass ich gerade ein paar Tage in Finnland verbracht habe. Auf einer Insel. In einer Holzhütte. Ohne fließendes Wasser und Elektrizitet. Was für ein Glück, dass es in dieser Jahreszeit sehr spät dunkel wird. 🙂

Es war ein toller (und dringend gebrauchter) Kurzurlaub mit massig Zeit um im Wald herumzulaufen, Heidelbeeren zu pflücken, Pfifferlinge zu sammeln, auf von der Sonne gewärmten Steinen rumzuliegen, schwimmen zu gehen, gutes einfaches Essen zu machen, Karten zu spielen…du siehst schon wo dies hinführt, oder? Wir haben einfach nur entspannt!

Und natürlich war mein Strickzeug auch mit dabei. Einen Nachmittag habe ich auf dem Hügel gesessen und gestrickt – mit der tollsten Aussicht! Sowas hatte ich bis dahin noch nie probiert. Das war so ein Stricken-ist-mein-Yoga Moment. Ich weiß, das hört sich ein bisschen bescheuert an, aber es war tatsächlich so. 🙂

Und mein Freund hatte mir sogar ein Souvenir von seinem Segeltrip durch das finnische Inselmeer mitgebracht: Zwei Garnknäuel ordentliche dicke Wolle. Keine Ahnung, auf welcher Insel er die bekommen hat, keine Ahnung, was die Lauflänge ist. Die einzige Information, die ich aus ihm rausbekommen konnte war, dass er sie von einer netten Bäuerin gekauft hat, die die Wolle von ihren eigenen Schafen hergestellt hat und dass es reine Wolle ist (und eine tolle Farbe natürlich). 🙂

Hast du auch einen entspannten Urlaub gehabt oder hast du deinen noch vor dir?

 

 

Baby dress – Babykleidchen

I am a lucky one with lots of friends with kids (read: Plenty of opportunity to knit/crochet cute and tiny things). In June one of my friends will have her first baby girl. And a baby girl will need a baby dress. Naturally.

Leftover wool from my pirate chest, pattern from Pickles and done was the little dress/top.

I’m not quite sure what happened in the front, but I found out that Fisherman’s rib is nothing I should do while watching Game of Thrones.

Apart from that I can only recommend this little project – a real quick knit!

***

Ich bin in der glücklichen Situation viele Freundinnen zu haben, die bereits Kinder haben (lies: reichlich Möglichkeiten, um kleine süße Dinge zu häkeln und stricken). Und jetzt im Juni wird eine Freundin ihr erstes Mädchen bekommen.

Und ein kleines Mädchen benötigt selbstverständlich auch ein kleines Kleidchen.

Restwolle aus meiner Piratenkiste, Anleitung von Pickles und schwuppdiwupp war das Kleidchen/Top fertig.

Ich bin mir nicht ganz sicher was auf der Vorderseite passiert ist, aber ich habe gelernt, dass ich kein Patent stricken sollte, während ich Game of Thrones schaue.

Davon abgesehen kann ich dieses kleine Strickprojekt wärmstens empfehlen – strickt sich schnell und einfach!

Ravelry

I have been on Ravelry for a while already, but now I finally got myself to set up an account to go with this blog. Hooray!

Of course my first “home-grown” pattern had to be the first thing I added. I’m a tiny bit excited I must say. 🙂

Check out my fingerless beauties, if you haven’t already!

***

Schon seit einiger Zeit bin ich auf Ravelry, aber nun habe ich es endlich geschafft ein Konto dort einzurichten, der zu diesem Blog passt. Hurra!

Natürlich war meine erste “selbstgemachte” Strickanleitung das erste, was ich dort hochgeladen habe und muss auch gestehen, dass ich ein kleines bisschen stolz bin. 🙂

Schau dir meine fingerlosen Schönheiten an (okay, das hörte sich ein bisschen seltsam an), falls du es noch nicht getan hast! 🙂

That Cute Baby Hat – Eine süße Babymütze

As mentioned before, I am lucky to have plenty of friends with kids or kids on their way. Baby clothes are just so adorable – and usually a quick knit and a good way to use up left-over yarn (which was one of my New Year’s resolutions).

This time I threw myself over a free pattern that I have used several times already, because it is a perfect project to work on in front of the TV and it is just so cute with its little pointy tip: The Alladin hat by Drops.

Unfortunately I did not have a model at hand so you will only see the hat laying down flat, but I hope to maybe get a picture once the hat will fits its future owner. 🙂

***

Wie bereits erwähnt, bin ich in der glücklichen Situation eine Menge Freunde zu haben, die entweder Kinder haben oder bei denen Kinder auf dem Weg sind. Babyklamotten sind einfach so niedlich und normalerweise auch schnell gestrickt und praktisch, um Restegarn zu verwerten (was ja dieses Jahr einer meiner Neujahrsvorsätze war).
 
Dieses Mal habe ich nach einer gratis Anleitung gestrickt, die ich schon mehrere Male benutzt habe, weil sie einfach das perfekte Strickprojekt ist, um abends vor dem Fernseher zu stricken und so schnuckelig ist mit dem kleinen Zipfel: Die Alladin Mütze von Drops.
 
Leider stand mir gerade kein passendes Model zur Verfügung. Deshalb siehst du die Mütze jetzt nur flach liegend, aber ich hoffe, dass ich irgendwann ein Bild bekommen werde, sobald die Mütze ihrem zukünftigen Besitzer passen wird. 🙂

One Skein, One Cowl – Ein Wollknäuel, ein Loop

As you probably have noticed by now: I am on a mission to knit up my stash of wool – at least I’m having a go at it.

 Lots of leftovers and quite a bunch of single skeins – what to do? Well, in this case Ravelry is your best friend. So therefore here my first suggestion for a one-skein-project: 
 
Abi Gregorio’s free “Drop Stitch Cowl” pattern
A quick knit, very easy and very comfortable and warm to wear.

I happened to have a spare skein of Drops Eskimo, which was just perfect for this cowl. 

And gone is yet another skein!

 ***
Wie du sicher bereits bemerkt hast arbeite ich dieses Jahr hart daran, meinen Wollberg zu verstricken – oder zumindest versuche ich es. 

Viele Wollreste und einige einzelne Wollknäuel – was tun? Nun ja, Ravelry ist in dieser Lage dein bester Freund. Hier ist jedenfalls nun mein erster Vorschlag für ein “Ein-Wollknäuel-Projekt”: 

Abi Gregorio’s “Drop Stitch Cowl” Anleitung (leider nur auf Englisch erhältlich).

Strickt sich flux, ist sehr einfach und ist super angenehm zu tragen.
Ich hatte zufällig ein Wollknäuel von Drops Eskimo übrig, das perfekt zu dieser Anleitung passte.

Und schwupps, wieder ist ein Wollkäuel verschwunden!

Space Invader Socks – Space Invader Socken

space invader spaceinvader socks spaceinvader socks2

Voilà, my first Space Invader socks! I love ’em! Far from perfect and mainly a piece for practicing my yet limited fairisle skills, but I’m still a bit proud of them.

Those socks are actually getting me a tiny bit closer to three of my goals this year:

1. Using up my left-over wool.
2. Practicing fairisle
3. Designing my own things instead of following a pattern

As you can see I also ran out of the pink wool on sock no.2, so I continued with the purple one. What the heck – it just makes the socks more unique, RIGHT?!

***

Voilà, meine ersten Space Invader Socken! Ich bin ganz angetan! Alles andere als perfekt und hauptsächlich ein Übungsstück für meine noch begrenzten Fairisle Fähigkeiten, aber ich bin trotzdem ein bisschen stolz.

Die Socken bringen mich übrigens ein bisschen näher an meine drei Ziele für dieses Jahr:

1. Meine Restwolle so weit wie möglich zu verarbeiten
2. Die Fair Isle Technik zu üben
3. Weniger Anleitungen zu folgen und lieber selber etwas zu “erstricken”

Wie du siehst ist mir bei der zweiten Socke die rosa Wolle ausgegangen, also habe ich einfach mit der lila Wolle weitergemacht. Was soll’s – macht die Socken umso einzigartiger, oder?!